Glossarbeiträge

Es gibt 1 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben A beginnen.
Agiles Arbeiten
Hat da jemand agil gesagt? Kaum ein anderes Wort wird so oft verwendet, wie agil. Agiles Arbeiten, agiles Projektmanagement, agile Methoden, agile Führung……Doch was ist damit eigentlich genau gemeint? Agilität bedeutet im Ursprung Flexibilität, Beweglichkeit. Agiles Arbeiten soll also dazu führen, dass Unternehmen flexibler, effizienter und reaktionsfreudiger bei Veränderungen reagieren können. Doch dies geschieht nicht einfach von selbst. Um agile Arbeitsmethoden im Unternehmen zu etablieren, gehört weitaus mehr dazu, als nur ein guter Vorsatz der Geschäftsführung. Es ist ein langer Prozess, der gerade die veränderungsgeplagte Mitarbeiterschaft vor große Herausforderungen stellt. Denn agiles Arbeiten bedeutet genau das: Ständiges Lernen und ständige Veränderung. Die Vorteile liegen allerdings auf der Hand. Hat ein Unternehmen erst einmal verstanden, was es bedeutet, agil zu arbeiten und zu führen, hat man nicht nur ein motivierteres Team, das bei Entscheidungen viel Mitspracherecht hat, sondern kommt auch zu schnelleren Ergebnissen. Der dynamische und sich ständig verändernde Markt lässt sich nun schneller erfassen und das Unternehmen kann flexibler am Markt agieren. Das agile Manifest , welches 2001 von 17 Softwareentwicklern ins Leben gerufen wurde, bringt agiles Arbeiten noch einmal auf den Punkt. Zu den gängigsten agilen Methoden gehören zum Beispiel Design Thinking, Kanban und Scrum. (Wird in den nächsten Buzzword Tuesday Reihen erläutert) Die Google Zukunftswerkstatt bietet hierzu kostenlose Workshops an.


Einen Eintrag vorschlagen